Behinderungen durch umfangreiche Bauarbeiten an der A 46 sollen verringert werden

In einem Brief an Henning Klare, Direktor des Landesbetriebs Straßenbau in NRW, hat der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer appelliert, die Verkehrsbehinderungen durch die umfangreichen Baumaßnahmen an der A 46 zu verringern.

In dem Schreiben heißt es u. a.: „Der sechsspurige Ausbau der A 46 und die Realisierung der Lärmschutzmaßnahmen in Wuppertal sind richtig und wichtig. Aber gerade in den letzten Tagen wurde deutlich, dass die Verkehrsbehinderungen durch die Baumaßnahmen ein kaum noch zu tolerierendes Ausmaß angenommen haben. Ich bitte Sie daher, dass der Landesstraßenbetrieb die weiteren Baumaßnahmen so organisiert, dass die Verkehrsbehinderungen verringert werden. Weiter bitte ich Sie, dass die unklare Beschilderung an der Raststätte Barmen und der Ausfahrt Wuppertal-Wichlinghausen so geändert wird, dass die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer eine klare Zuordnung vornehmen können. Die bisherige Situation birgt ein enormes Unfallrisiko.“

Kommentare sind abgeschaltet.