Neue Bildergalerie: Ölbergfest

Im Galeriebereich sind Bilder vom Ölbergfest vom vergangenen Samstag zu sehen. Mehr als 15.000 Besucher erlebten auf drei Bühnen Kunst, Musik und Spiele. Mit dabei: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Die Bildergalerie finden Sie hier.

Aus dem Programm:

Mehr als 150 Teilnehmer haben ihre Beiträge beim Organisationsbüro gemeldet. Vier Bühnen werden bespielt und auch zwischen den Bühnen wird jede Menge los sein.

Ab 15 Uhr am Nachmittag bis Mitternacht wird sich die Marienstraße in eine bunte Fest- und Flaniermeile verwandeln, wo Salsa und Tango getanzt wird, wo Stelzengänger vorbeikommen und Überraschungen im Bauchladen feilgeboten werden, wo Kunst-Aktionen und Kunst-Auktionen sich mit Basketball abwechseln und bei Einbruch der Dunkelheit der ganze Berg statt im Schein von Straßenlaternen romantisch mit Öllämpchen und Kerzen erleuchtet wird. Filmvorführungen, ein Erzählcafé oder Kinderspiele aus der Jahrhundertwende. Alle Zusammen:

Das nachbarschaftliche Miteinander, die praktizierte und gelebte Solidarität auf dem Ölberg wärmt uns und wer sie erfährt, erhält eine Ahnung davon, was MenschSein bedeuten kann. Dieses Miteinander möchten wir „ins rechte Licht“, in ein warmes Licht setzen: Zum krönenden Abschluss werden bei Einbruch der Dämmerung die Anwohner ihre Fenster und Häuser nicht mit elektrischem Licht, sondern mit Öllampen, Kerzen oder Laternen beleuchten. Die Straßenlaternen werden dann für einige Zeit abgeschaltet sein.

Die Bewohner sollen große Tücher oder Papierbahnen aus dem Fenster hängen, auf denen ihre ganz persönlichen Worte an den Ölberg geschrieben stehen. Häuser; Toreinfahrten und Straße und Plätze werden mit Ölsträuchern und anderem geschmückt sein. Höhepunkt des Festes wird die Aktion “Der Ölberg singt”! Dafür wird im Vorfeld der Liedtext, die Melodie und die Uhrzeit an die Anwohner und Besucher verteilt. Gleich an welchem Ort auf dem Ölberg, sollen alle zum angegebenen Zeitpunkt das Lied anstimmen. Zur Verstärkung werden viele sangeskundige Menschen an unterschiedlichen Orten die Führung übernehmen, damit der Gesang in Gang kommt.

Früher offerierten die Ölträger Salben und heilende Öle auf der Straße. Wir lassen Bauchladenträger zwischen allen Punkten des Festes umherwandern, die kleine give-aways anbieten, aber auch Geschichten erzählen, zu einzelnen Aktionen konkret einladen, ein Programm verteilen etc. Kunst spielt auf dem Ölberg eine große Rolle, viele KünstlerInnen wohnen und arbeiten hier und engagieren sich für die Belange des Viertels. Malmaschinen werden bei rakete e.v. gezeigt. Und viel mehr…

Die Nordstadtkünstler zeigen sich und ihre Aktionen in einem leeren Obstladen. Lutz Griebel macht Guitarrenkurse und spielt Bossa Nova. Verschiedene gastronomische Angebote werden für leibliches Wohlergehen sorgen. Es gibt Gesottenes, Gebratenes und vieles, das in Öl schwimmt, damit der Hunger nicht überhand nimmt. Gastwirte sollten ein besonders günstiges Angebot für Kunden offerieren, die sich wie früher ihr Bier in großen mitgebrachten Bierkrügen an der Theke kaufen. Materialisieren werden sich die geölten Kehlen durch den Programmpunkt „Der Ölberg singt“. Kosmetikerinnen aus der Nordstadt bieten (ayurvedische) Ölmassage an …in einem kleinen Zelt mit orientalischer Aufmachung…(Gesichtsmassage oder Teilkörpermassage, Beine, Schultern etc….)

Kommentare sind abgeschaltet.