Fit ohne Fett

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Bundesernährungsminister Horst Seehofer haben für die Bundesregierung zur Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und damit zusammenhängenden Krankheiten Eckpunkte vorgestellt, die das Ziel verfolgen bis 2020 das Ernährungs- und Bewegungsverhalten nachhaltig zu verbessern.

Jüngste Studien belegen, dass große Teile der Bevölkerung übergewichtig sind und damit Voraussetzungen für Erkrankungen vorliegen. Um hier Abhilfe zu schaffen, habe sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt insbesondere die Zunahme von Übergewicht bei Kindern zu stoppen und die Verbreitung von Übergewicht zu verringern. Dies könne nur gelingen, wenn sich besser und gesünder ernährt wird und mehr Bewegung dauerhaft in den Alltag integriert werde. Dazu hat die Bundesregierung drei Teilziele formuliert: 1. Gesund Leben als gesellschaftlichen Wert verankern. 2. Die Vermittlung von Wissen über Ernährung und Bewegung möglichst früh beginnen und lebenslang fortsetzen. 3. Strukturen schaffen, um einen gesunden Lebensstil zu ermöglichen! Seehofer und Schmidt wiesen darauf hin, dass in den Eckpunkten fünf Handlungsfelder festgelegt worden seien, die bei der Erarbeitung des Nationalen Aktionsplans mit konkreten Initiativen, Aktionen und Maßnahmen ausgefüllt würden: 1. Vorbildfunktion der öffentlichen Hand 2. Bildung und Information über Ernährung, Bewegung und Gesundheit 3. Bewegung im Alltag 4. Qualitätsverbesserung bei der Verpflegung außer Haus 5. Impulse für die Forschung. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt bringt es auf den Punkt: „Ausgewogene Ernährung und Bewegung müssen in allen Lebensbereichen praktiziert werden – im Kindergarten und in der Schule, im Betrieb und in Senioreneinrichtungen.“ Wünschenswert ist in diesem Zusammenhang aber auch, dass die Ernährungsindustrie sich ihrer Verantwortung stärker bewusst wird und gesündere und verträglichere Lebensmittel auf den Markt bringt. Auch eine noch deutlichere und eindeutigere Kennzeichnung von Lebensmitteln ist vorstellbar, um Verbraucherinnen und Verbraucher den Einkauf und die Entscheidung für gesündere Lebensmittel zu erleichtern.

Kommentare sind abgeschaltet.