Bahnhofdebatte vom Kopf auf die Füße stellen

„Die in Wuppertal aufgeregt geführte Debatte um eine Renovierung des Hauptbahnhofes im Zuge des Umbaus des Döppersberg muss jetzt vom Kopf auf die Füße gestellt werden“ fordert der Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer. In dieser Sache gibt es offenbar eine Vielzahl von Missverständnissen.

Nach Gesprächen mit dem Bundesverkehrsministerium stellt Manfred Zöllmer folgendes klar:

1. Die Förderung der Bahnhöfe in Dortmund, Duisburg, Essen und Münster erfolgt aufgrund der Vergabe des Titels „Kulturhauptstadt Europa Ruhr 2010“ an Essen aus einem Sonderprogramm. Dies hat mit den normalen Maßnahmen des Verkehrsministeriums nichts zu tun und erfolgte auf Antrag des Haushaltsausschusses.

2. Nach Auskunft des Ministeriums stehen für Wuppertal selbstverständlich die normalen Mittel für Bahnhofssanierungen zur Verfügung.

3. Es gab bisher keinen Antrag seitens der Stadt Wuppertal an den Bund, Mittel zur Verfügung zu stellen.

„Die Entscheidung über eine Mittelvergabe erfolgt, wenn entsprechende Anträge seitens der Stadt Wuppertal gestellt werden. Wenn ein entsprechender Antrag vorliegt werde ich mich natürlich nachdrücklich für eine Förderung für Wuppertal einsetzen“, so Manfred Zöllmer abschließend.

Kommentare sind abgeschaltet.