Einladung: III. Symposium zur Ergonomischen Produktgestaltung

Das Wuppertaler Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie (ASER) wird am 19. November im Wuppertaler Verbandshaus bei der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände das III. Symposium Ergonomische Produktgestaltung durchführen.

Der volkswirtschaftliche Schaden durch Produkt- und Markenpiraterie schätzt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag allein für Deutschland auf jährlich ca. 25 bis 30 Milliarden Euro ein. Hierdurch sind schon etwa 70.000 Arbeitsplätze verloren gegangen.

Gerade gewerbliche Unternehmen können durch Produkt- und Markenpiraterie gravierende, betriebswirtschaftliche Schäden erleiden. Deshalb werden auf dieser Nachmittagsveranstaltung von Wirtschafts- und Wissenschaftsfachleuten innovative Technologien zum Schutz vor Produkt- und Markenpiraterie vorgestellt.

Aufgrund der verbraucherpolitischen Bedeutung des Themas und der guten Zusammenarbeit mit dem Institut habe ich mich gerne bereiterklärt, die Veranstaltung per Videobotschaft zu eröffnen. Eine persönliche Teilnahme ist mir leider wegen einer Auslandskonferenz nicht möglich.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei. Weitere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.institut-aser.de

Die Veranstaltung findet statt am:
19. November 2008, 13:30 – 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Wuppertaler Verbandshaus (Wettinerstraße 11, 42287 Wuppertal) bei der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e.V. – VBU

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis über dieses Thema zu diskutieren. Ich möchte Sie zu dieser Veranstaltung im Namen des ASER-Instituts herzlich einladen.

Kommentare sind abgeschaltet.