Kleingärtnerverein Wolfsholz-Elsternbusch ausgezeichnet

Im Rahmen des Anlagenwettbewerbes der Wuppertaler Kleingärtner hat der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer den Kleingärtnerverein Wolfsholz-Elsternbusch mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Ökologische Besonderheiten“ ausgezeichnet.

Der Kleingärtnerverein Wolfsholz-Elsternbusch hat in vorbildlicher Weise demonstriert, dass es möglich ist, Kulturlandschaften zu schaffen und dabei gleichzeitig ökologischen Ansprüchen zu genügen. Durch Einrichtung von Feuchtbiotopen, Dachbegrünungen und Ähnlichem haben sich Kleingartenanlagen in Lebensräume verwandelt, in denen nicht nur die Kleingärtner sich selbst gerne aufhalten und Ihre Freizeit verbringen, sondern die auch für Tiere und Pflanzen „lebenswert“ sind und als Rückzugsgebiet gerne aufgesucht werden. Der Kleingärtnerverein Wolfsholz-Elsternbusch hat sich damit um den Erhalt ökologischer Nischen und Schutzräume in unserer Stadt verdient gemacht.

Als Dank und Anerkennung für die Bemühungen um ökologische und nachhaltige Kleingartenanlagen vergibt Manfred Zöllmer als Sonderpreis einen Scheck in Höhe von  100,- € und einen Gutschein für eine Berlin-Fahrt des Bundespresseamtes. Der Sonderpreis wird seit vielen Jahren durch Manfred Zöllmer vergeben.

Kommentare sind abgeschaltet.