EU-Kommission kritisiert Sozialpolitik der Bundesregierung

Die Empfehlungen der Europäischen Kommission bestätigen die Kritik der SPD. Die Bundesregierung verschärft die Probleme: Neben den Kürzungen in der aktiven Arbeitsmarktpolitik betrifft das die Einführung des Betreuungsgeldes. Die Europäische Kommission hat festgestellt, dass das Betreuungsgeld „im Widerspruch zu dem Ziel einer Erhöhung des Frauenanteils unter den Beschäftigten“ steht, sagt Kerstin Griese.

http://www.spdfraktion.de/cnt/rs/rs_dok/0,,61665,00.html

Kommentare sind abgeschaltet.