Umweltpolitische Standpunkte von Bundespräsident Gauck differenziert betrachten

Umweltpolitische Standpunkte von Bundespräsident Gauck differenziert betrachten

06.06.2012 – Wir müssen die Ansätze des Bundespräsidenten Gauck in der Umweltpolitik, die er zur Eröffnung der Woche der Umwelt gestern im Schloss Bellevue gehalten hat, differenziert betrachten, sie bieten Anregungen zum Diskurs, sagt Matthias Miersch. Von zentraler Bedeutung ist seine Forderung, die Kosten für Umweltbelastungen und Umweltrisiken den Verursachern in Rechnung zu stellen und nicht bei den Steuerzahlern abzuladen.
http://www.spdfraktion.de/cnt/rs/rs_dok/0,,61678,00.html

Kommentare sind abgeschaltet.