Manfred Zöllmer erneut zum Stellvertretenden Vorsitzenden der Deutsch-Brasilianischen Parlamentariergruppe gewählt

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer ist von der Deutsch-Brasilianischen Parlamentariergruppe erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden. Seit 2010 hat er diese Funktion inne.

berlin_reichstag_bundestagDer Abgeordnete Reinhard Grindel (CDU/CSU) aus Rotenburg ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe. Weitere stellvertretende Vorsitzende der AG sind Alexander Ulrich (Die Linke) und Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen).

Zentrales Anliegen der Parlamentariergruppe ist es, einen kontinuierlichen Dialog mit dem brasilianischen Parlament zu führen. In erster Linie geht es dabei um den Informations- und Meinungsaustausch mit Parlamentariern, daneben bestehen aber auch Kontakte zu Regierungsvertretern und Repräsentanten der Zivilgesellschaft. Dabei bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, unterschiedliche Sichtweisen auszutauschen und voneinander zu lernen.

„Thematischer Schwerpunkt unserer Gespräche mit brasilianischen Parlamentariern werden die brasilianische Agroindustrie und damit zusammenhängende Fragen der Erzeugung nachwachsender Rohstoffe wie auch der negativen Umweltauswirkungen sein. Außerdem steht auf der Agenda die Situation sozialer Bewegungen und marginalisierter Gruppen. All diese Themen dringen auch und gerade im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft wieder stärker ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit. Ich freue mich auf die spannende Arbeit in dieser Arbeitsgruppe“, so Manfred Zöllmer abschließend.

Kommentare sind abgeschaltet.