Manfred Zöllmer trifft ehemaligen IPS-Stipendiaten

Manfred Zöllmer, Xhavit Drenori und Markus Caspers

Manfred Zöllmer, Xhavit Drenori und Markus Caspers

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Die Ziele sind die Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu fördern, demokratische Werte und Toleranz zu festigen, Verständnis für kulturelle Vielfalt zu vertiefen und ein friedliches Zusammenleben in der Welt zu sichern.

Herr Xhavit Drenori aus dem Kosovo war im Jahr 2008 Stipendiat und im Büro von Herrn Zöllmer zugeordnet. Anlässlich einer Konferenz von Alumni hier in Berlin kam es zu einer Wiederbegnung mit Herrn Zöllmer. Herr Drenori ist inzwischen in seiner Heimat selber politisch als Stadtrat aktiv und so ergab sich ein guter Ausstausch über die Erfahrungen und Folgen des IPS-Programms. Viele ehemalige Stipendiaten arbeiten inzwischen in Parlamenten, der Administration ihres Landes oder in Botschaften.

Kommentare sind abgeschaltet.