Auch Wuppertal erhält Zuschüsse aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes

Zur Bekanntgabe der Förderbescheide für den Breitbandausbau durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erklärt der Wuppertaler Abgeordnete Manfred Zöllmer:

(c) Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur

(c) Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur

Ich freue mich, dass der Antrag an Wirtschaftsförderung Wuppertal AöR aus Wuppertal zur Förderung von Beraterleistungen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bewilligt worden ist. Dies ist eine gute Nachricht für Wuppertal.

Mit dem Breitbandförderprogramm des Bundes bekommt der Ausbau des schnellen Internets in Deutschland einen zusätzlichen Schub. Damit Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln können, fördert der Bund Beraterleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung entsprechender Fördermittel erleichtern.

Gemeinsam mit verschiedenen Anbietern, wie der Deutschen Telekom und der Deutschen Glasfaser Holding, möchte die Stadt Wuppertal eine flächendeckende Versorgung mit Breitbandinternet im gesamten Stadtgebiet realisieren. Hierzu ist es jedoch notwendig die Versorgungslücken und Bereiche mit langsamem Internet zu identifizieren und mögliche Ausbauten zu evaluieren. Hierzu soll die Finanzierung dienen.

Auch in Wuppertal ist Breitbandinternet für Privathaushalte sowie vor allem für Unternehmen immens wichtig. Vor dem Hintergrund, dass bisher viele kleine und mittelständische Firmen eigene Lösungen mit hohen Kosten realisieren mussten, um Breitbandinternet zu erhalten, ist dies ein wichtiger erster Schritt.

Die Versorgung mit Breitbandinternet ist in randständigen Gebieten Wuppertals noch immer ein Problem. Bereits vor einem Jahr fand auf meine Initiative hin ein Treffen mit der Stadtspitze, hochrangigen Vertretern der Telekom und dem Bürgerverein Herbringhausen statt. Dabei wurde deutlich, wie wichtig der Breitbandausbau für einige Randregionen Wuppertals ist: Im Bereich Herbringhausen liegt die Geschwindigkeit größtenteils nur bei 1 Mbit/s, während im Zentrum Wuppertals die Versorgung optimal ist.

Diese Förderung beschleunigt den Ausbau von Breitbandinternet in Wuppertal. Endlich werden notwendige Ausbauten evaluiert, so dass die konkreten Planungen für den Ausbau schnellstmöglich beginnen können.

Kommentare sind abgeschaltet.