Große Trauer um Peter Hintze

Zum Tode von Peter Hintze erklärt der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer:

„Mit Peter Hintze verliert Deutschland einen herausragenden Politiker und eine große Persönlichkeit. Seit 1990 gehörte Hintze dem Bundestag an, war Parlamentarischer Staatssekretär und zuletzt Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Trotz seiner Ämter auf Bundesebene lag ihm die leidenschaftliche Vertretung der Interessen der Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger immer am Herzen. Ich habe ihn als fairen, streitbaren und sehr sachkundigen Kollegen erlebt, auf dessen Wort man sich verlassen konnte.

Für ihn war es selbstverständlich auch über Fraktionsgrenzen hinweg zu arbeiten, wenn man sich über das Ziel einig war. Über den Weg dorthin wurde leidenschaftlich gestritten und so wundert es nicht, dass wir als Wuppertaler Bundestagskollegen viel für unsere Heimatstadt erreichen konnten: der Fortbestand des Halts des ICE in Wuppertal, die Förderung der Bergischen Universität, die zahlreichen Förderprogramme für die Denkmäler in unserer Stadt, aber auch die 29 Millionen Euro umfassende Förderung des Tanzzentrums Pina Bausch.

Peter Hintze war ein leidenschaftlicher Parlamentarier, der für seine Sache stritt und eintrat. Nicht nur in Wuppertal wird sein Sachverstand fehlen.

Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind in diesen Stunden bei seiner Familie.“

Kommentare sind abgeschaltet.