Berlinfahrten

Informationen für Besuchergruppen

mz_besucher_2

Manfred Zöllmer im Gespräch mit einer Besuchergruppe

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages können Bürgerinnen und Bürger aus ihren Wahlkreisen in die Hauptstadt einladen. Das Besucherangebot erstreckt sich von Reisen, die voll finanziert werden, über Reisen, die bezuschusst werden, bis hin zu Reisen, die nicht bezuschusst werden, deren Programm aber mit organisiert wird.

Bundespresseamt-Fahrt (Vollfinanzierung)

 Auf Einladung des Abgeordneten Manfred Zöllmer können zweimal jährlich je maximal 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 18 Jahre alt sind, nach Berlin reisen. Das Bundespresseamt übernimmt die Kosten für die Fahrt, drei Übernachtungen und die Vollverpflegung. Die Unterbringung im Hotel erfolgt grundsätzlich in Doppelzimmern. Zum Programm gehören eine Stadtrundfahrt, Besuche politischer Institutionen, ein Reichstagsbesuch, ein Gespräch mit Manfred Zöllmer sowie ein Gruppenfoto. Achtung: Die Nachfrage nach solchen Fahrten ist groß. Auf der Warteliste sind immer noch Personen verzeichnet, die auf eine Fahrt warten. Die Fahrten sind gegenwärtig ausgebucht!

Informationsbesuch (Reisekostenzuschuss)

 Informationsbesuche finden immer in plenarfreien Wochen statt. Das Programm beinhaltet einen 45minütigen Vortrag auf der Besuchertribüne des Bundestages, einen Kuppelbesuch, ein Gespräch mit Manfred Zöllmer, eine Einladung zum Imbiss sowie ein Gruppenfoto.
Für Informationsbesuche steht ein Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit Bus oder Bahn zur Verfügung. Dies gilt für maximal 100 Personen pro Jahr. Der Fahrtkostenzuschuss wird nach dem Besuch erstattet. Die Gruppe muss mindestens 10 Personen umfassen, die älter als 15 Jahre sind.

Plenarbesuch (Reisekostenzuschuss)

 Plenarbesuche finden immer in Sitzungswochen des Deutschen Bundestages statt. Für das Programm ist eine 60minütige Teilnahme an einer Plenarsitzung, ein Gespräch mit dem Abgeordneten Manfred Zöllmer, ein Kuppelbesuch und ein gemeinsames Gruppenfoto vorgesehen.
Pro Jahr können auch bis zu 100 Personen eingeladen werden, die einen Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit dem Bus oder der Bahn erhalten. Die Gruppe muss mindestens 10 Personen umfassen, die älter als 15 Jahre sind.

Besuchsmöglichkeiten für Selbstzahler

Besuch beim Deutschen Bundestag
Auch wenn Sie auf eigene Kosten der Bundeshauptstadt einen Besuch abstatten, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, einen Besuch im Deutschen Bundestag in Ihr Ausflugsprogramm zu integrieren. Die Angebote reichen von der Besichtigung der Kuppel des Reichstagsgebäudes über den Besuch einer Plenarsitzung oder eines Informationsvortrags auf der Besuchertribüne bis hin zur Teilnahme an Hausführungen durch den Reichstag bzw. die übrigen Gebäude des Deutschen Bundestages. Diese Angebote sind natürlich kostenlos. Mit Ausnahme des Kuppelbesuchs empfiehlt sich jedoch eine frühzeitige Anmeldung beim Besucherdienst des Bundestages. Ausführliche Informationen über die Besichtigungsmöglichkeiten beim Deutschen Bundestag finden Sie hier.

Diskussion mit Manfred Zöllmer
service_besucher_diskussion Darüber hinaus ist es möglich, eine einstündige Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Manfred Zöllmer zu vereinbaren. Wenn Sie Interesse haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem Berliner Büro.

Ihre Anfrage

Wenn Sie als WuppertalerIn

  • Interesse haben, mit einer Gruppe (z.B. Schulklasse, Verein etc.) eine (teil-)finanzierte politische Bildungsreise nach Berlin zu unternehmen,
  • organisatorische Unterstützung für eine selbstfinanzierte Reise benötigen oder
  • einen Termin für eine Diskussion mit Manfred Zöllmer in Berlin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an das Berliner Büro von Manfred Zöllmer. Bitte beachten Sie, dass der Andrang sehr groß ist. Wer vermeiden möchte, dass alles bereits ausgebucht ist, sollte sich daher rechtzeitig melden.

Besuchergruppe Berlin

Manfred Zöllmer mit einer Wuppertaler Besuchergruppe im Reichstagsgebäude