Berlin fördert Wuppertaler Forschungseinrichtungen

Die Bundesregierung fördert aktiv Bildungs- und Forschungseinrichtungen auch der Stadt Wuppertal. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung schüttet an die Bergische Universität und an das Wuppertal-Institut zusammen über 565.000 EUR aus.

„Damit können wichtige Forschungsaufträge durchgeführt und finanziert werden“, so die Bundestagsabgeordneten Manfred Zöllmer und Hans-Werner Bertl. „Dies ist sehr positiv für unsere Region“, so die Abgeordneten.

Das Wuppertal-Institut untersucht die Frage der Zukunft des Car-Sharing in Deutschland, während die Bergische Universität sich einem für Laien schwer verständlichen Spezialthema der stärkehaltigen Stoffeverarbeitung annehmen wird.

„Damit liegt ein konkretes Beispiel für die wichtige Aufgabe der Förderung von Bildung und Forschung in Deutschland vor. Die Forschung muss und wird immer größere Beiträge zur Lösung gesellschaftlicher Fragen und zur Entwicklung von Strukturen einer nachhaltig zukunftsfähigen Gesellschaft leisten“, bekräftigen Zöllmer und Bertl. „Bildung und Forschung ist ein essentieller Bestandteil der Regierungspolitik und unverzichtbar für den Wissensstandort Deutschland“.

Kommentare sind abgeschaltet.