Taxi-Gelb muss bleiben

Ein Beschluss des saarländischen Landeskabinetts sieht vor, nach der Sommerpause einen Antrag zur Abschaffung des Taxi-Gelb in den Bundesrat einzubringen. „Das ist komplett unnötig und in der Sache wenig dienlich. Es gibt keinerlei Veranlassung, an dem eingeführten und bewährten System etwas zu ändern“, so der Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer.

Das Taxi-Gelb ist aus mehreren Gründen einer individuellen Farbgebung vorzuziehen. So können Taxi-Kunden bundesweit im Straßenverkehr „Droschken“ leicht an ihrer Elfenbein-Farbe ausmachen.

„Die Vorteile einer einheitlichen Lackierung liegen auf der Hand. Die Geschichte der „Yellow Cabs“ in New York sei hier Argument. Insofern unterstütze ich nachdrücklich die Anliegen der Taxi-Zentrale in Wuppertal“, so Manfred Zöllmer abschließend.

Kommentare sind abgeschaltet.