Aktion „Althandys zu schade für den Müll“

Die deutsche Umwelthilfe stellte dieser Tage ihre Aktion „Althandys zu schade für den Müll“ vor, die ich sehr gerne mit unterstütze.

Durch das Einsammeln von alten und nicht mehr benötigten Mobiltelefonen wird sichergestellt, dass die in Mobiltelefonen enthaltenen Schadstoffe nicht in die Umwelt gelangen. Zudem werden wertvolle und seltene Rohstoffe zurückgewonnen. Für jedes zurückgeschickte Handy erhält die Deutsche Umwelthilfe fünf Euro von T-Mobile. Von den so eingesammelten Geldern werden Wald- und Flussschutzprojekte in Deutschland finanziert (Informationen unter: http://www.duh.de/1194.html ). Versandtaschen zum Zurückschicken der alten Handys gibt es in jedem T-Punkt oder zum Bestellen auf der Homepage der Umwelthilfe, http://www.duh.de/394.html (hier können dann auch größere Mengen bestellt werden, wenn Sammelaktionen geplant sind). Die Versandtaschen können im T-Punkt auch wieder abgegeben werden oder portofrei in den Briefkasten geworfen werden. Ich würde mich freuen, wenn die Aktion tatkräftig von vielen Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger unterstützt würde. Vielleicht kann manche Behörde, Schule oder ein Sportverein eine eigene Sammelaktion daraus machen!

Kommentare sind abgeschaltet.