Strom zu teuer?

Da die Energiepreise immer weiter in die Höhe steigen, ist oftmals ein Stromanbieter-Wechsel zu empfehlen. Im Internet können Verbraucherinnen und Verbraucher sich leicht über den billigsten Energieanbieter ihrer Region informieren und auch gleich den Wechsel vollziehen.

Woher der neue Strom kommen soll, ob ökologisch oder normal, können die Kunden selbst festlegen. Wobei ökologisch natürlich besser wäre. Für die Berechnung des neuen Energiepreises im Internet wird lediglich der jährliche Stromverbrauch benötigt. Dieser ist auf der aktuellen Abrechnung ablesbar oder kann geschätzt werden. Eine Kleinfamilie benötigt im Schnitt 6000 Kilowattstunden (kWh), ein Singlehaushalt ungefähr 1500 kWh pro Jahr.

Auch der Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) will mit ihrer bundesweiten Kampagne: „Strom. Jetzt wechseln. Jetzt sparen“, Verbraucher zum schnellen Wechsel motivieren. Die Recherchen des vzbv ergaben, dass die bundesdeutschen Haushalte bis zu zwei Milliarden Euro einsparen könnten, würden sie den Anbieter wechseln. Bei einem 4-Personen-Haushalt könnten ca. 190 Euro eingespart werden, so der vzbv. Mit bundesweiten Plakataktionen, Aktionen und Beratungsangeboten in den Mitgliedsorganisationen will der der vzbv vermitteln, wie einfach der Wechsel ist. Der Anbieterwechsel ist außerdem, laut der Experten, für die Verbraucher absolut risikolos und sehr einfach. Über das Internet wird der neue Anbieter unkompliziert vermittelt. Bereits nach wenigen Wochen läuft die Energieversorgung über den günstigeren Anbieter. Der bisherige Energieversorger muss nicht extra gekündigt werden, das übernimmt der neue Anbieter für den Kunden. Die Energieversorgung wird auch weiterhin durch das lokale Stromnetz zur Verfügung gestellt. Der neue Energieversorger speist dafür Strom in das allgemeine Netz ein und der lokale Netzbetreiber erhält für die Durchleitung des Stroms ein Entgelt. Die Stromrechnung stellt dann der neue Anbieter auf. Dazu müssen keine Stromzähler aus- oder umgebaut werden. Für die Wartung des Stromzugangs ist weiterhin der lokale Netzbetreiber zuständig. Weitere Infos unter: www.vzbv.de www.verivox.de www.netzwelt.de/stromtarife/stromanbieterwechsel.html www.anbieterwechsel.strom-magazin.de

Kommentare sind abgeschaltet.