Bundestag stellt Weichen für Pina Bausch-Zentrum

Manfred Zöllmer, stellv. finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, zum heute vom Haushaltsausschuss verabschiedeten Kulturetat des Bundes:

Der Haushaltsausschuss hat in seiner heutigen Sitzung den Beschluss gefasst, 400.000 Euro für das Pina Bausch-Archiv und darüber hinaus 1 Mio. Euro als Anschubfinanzierung für ein Pina Bausch-Zentrum bereitzustellen. Damit hat der Bund die Weichen für die weitere Planung des Vorhabens gestellt.

Ein Passus im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD hatte in Wuppertal damals große Hoffnungen aufkommen lassen: die Förderung des Internationalen Tanzzentrums Pina Bausch als national bedeutsamen Kulturort sollte vorrangig prüfen. „Ich freue mich sehr, dass nach der Ankündigung im Koalitionsvertrag nun Taten folgen und dieses für Wuppertal so wichtige Projekt durch die bewilligten Bundesmittel zusätzlichen Schwung bekommt.“

Kommentare sind abgeschaltet.